Vom Investor zum Trader werden

So wird man zum Trader

Jeder hat schon einmal bei einer besonderen politischen oder wirtschaftlichen Situation eine Marktmeinung eingenommen. Wenn man an eine bestimmte Marktentwicklung glaubt, möchte man auch davon profitieren. „Der Dollar wird sicher wieder steigen“ oder „Jetzt müsste man Gold kaufen“ sind Gedanken die schon jeder hatte. Sie können der erste Schritt auf dem Weg sein Trader zu werden.

Bei der Umsetzung solcher Gedanken in die Tat scheitert man dann oft an der Kostenstruktur und der komplizierten Abwicklung bei der eigenen Hausbank, die es unmöglich macht, an kleineren Kursschwankungen zu profitieren. Auch wenn Sie Recht behalten und Ihre Markteinschätzung stimmt, bleibt aufgrund der Spesen ein Minus über. Den Gewinn kassiert die Bank.

Die Hausbank ist eben nicht auf die Bedürfnisse von Tradern eingestellt. Es werden eher Sparer und Investoren, die an einer längerfristigen Veranlagung interessiert sind, angesprochen.

Trader werden – die ersten Schritte

Man braucht also einen Marktzugang, der einem ermöglicht, möglichst schnell und verlässlich an Marktbewegungen teilzunehmen. Natürlich spielen die Kosten eine wichtige Rolle, da man mit zu hohen Kosten die Rentabilität der einzelnen Handelsschritte limitiert.

Online traden – günstig und schnell

Mittlerweile gibt es mehrere hoch spezialisierte Onlinebroker, die in Echtzeit zu Konditionen arbeiten, die einen Bruchteil der Kosten Ihrer Hausbank ausmachen. So werden auch Strategien, die selbst kleinste Marktveränderungen nützen, ermöglicht.  Solche Broker sind allerdings nur auf eine effiziente Abwicklung spezialisiert. Beratung gibt es kaum. Meist nur einen Support, der bei technischen Fragen hilft. Das entsprechende Fachwissen muss man selber mitbringen. Siehe dazu auch unseren Brokervergleich.

Hat man einmal das Instrumentarium eines solchen Brokers probiert und die damit verbundenen Möglichkeiten erfasst, ist der erste Schritt vom Investor, der langfristig anlegen möchte, zum Trader, der aktiv an allen Marktbewegungen verdienen will, meist schon gemacht. Trader werden kann jeder aber wenn Sie an schnellem Reichtum oder grenzenloser Freizeit interessiert sind, sollten Sie einen anderen Weg suchen.

Die wichtigsten Regeln, die Sie unbedingt einhalten sollten, finden Sie an dieser Stelle.

Als Hobbytrader, der nur einen kleinen Teil seines Vermögens auf diese Weise selber verwalten möchte, kann man einfach seiner Eingebung  nachgehen oder etwas Neues ausprobieren.

Kann man Traden lernen?

Je größer das persönliche Gesamtrisiko wird, desto wichtiger ist es, fundiertes Fachwissen zu haben und einem strikten Moneymanagement, einem genauem Risikomanagement sowie einer klaren Strategie zu folgen. Deshalb kann man gar nicht genug Meinungen hören und Wissen ansammeln. Fachliteratur und genaue Recherche über die Märkte und die Instrumente, die man verwendet, ist daher unerlässlich. Keiner wird als Trader geboren. Es gibt gute Kurse und Fachbücher die den Einstieg erleichtern.  Ausdauer und eine solide Ausbildung führen zum Erfolg.

Lesen Sie mehr unter Traden lernen.

Über diese Seite

Wir wollen mit dieser Seite einen Überblick über die Möglichkeiten schaffen, die im Trading liegen und eine Orientierungshilfe für alle jene bieten, die mit dem Traden beginnen wollen oder einen Punkt erreicht haben, an dem sie sich neu organisieren. Wir wollen die Vielfältigkeit der Chancen und Risiken an den großen Weltmärkten zeigen, aber auch die unterschiedlichen Herangehensweisen, die zum Erfolg führen können. Dabei wollen wir auf spektakuläre Versprechungen verzichten und eher einen neutralen menschlichen Zugang finden. Auch das Thema Bitcoin und welche Chancen Kryptowährungen bieten wird behandelt.  Zu Bitcoin &Co.

Es werden dabei Seiten von erfolgreichen Tradern, von Informationsanbietern und auch Seiten die nützliche Dienstleistungen anbieten, vorgestellt. Es lohnt sich all diese Seiten zu durchstöbern. All diese Informationen sind nützlich wenn Sie Trader werden wollen. Man sollte sich unterschiedlichen Betrachtungsweisen nicht verschließen, um sich letztlich eine eigene Meinung bilden zu können. Auch in den Beiträgen werden viele dazugehörige Themen beleuchtet.

Zu den Beiträgen.

Auf diese Seiten wird manchmal auf Affiliatelinks verwiesen. Beachten Sie also, dass Viele zwar etwas Interessantes zu sagen haben, aber im Endeffekt etwas verkaufen wollen. Bitte betrachten Sie die Aussagen auch unter diesem Gesichtspunkt.

Wir empfehlen offene Steuerprobleme jedenfalls mit Ihrem Steuerberater abzuklären. Er kennt Ihre Situation am besten und kann Ihnen die entsprechenden Antworten und Lösungen liefern.